DDV-Praxisratgeber – zum Bestellformular

Dachbegrünungsarten

Traumhaft schöne Dachgärten mit atemberaubender Aussicht für die Hausbewohner oder einfache extensive Gründächer als ökologische Ausgleichsflächen für Pflanzen und Insekten, die spätere Nutzung spielt bei der Planung der Dachbegrünung eine wichtige Rolle. Aber auch Pflege, Pflanzenauswahl, Statik und Kosten unterscheiden sich je nach Dachbegrünungsaufbau. Anhand der vorgenannten Kriterien lassen sich drei Dachbegrünungstypen unterscheiden:

Extensivbegrünung Einfache Intensivbegrünung Intensivbegrünung
Extensivbegrünung einfache Intensivbegrünung Intensivbegrünung Dachgarten
Pflegeaufwand gering mittel hoch
Bewässerung nur in der Anwachsphase periodisch regelmäßig
Pflanzengesellschaften naturnah: Moos-Sedum bis Gras-Kraut Gras-Kraut-Gehölz Rasen oder Stauden, bis Sträucher und Bäume
Aufbaudicke 6–20 cm 12–25 cm 15–40 cm und höher
Gewicht 60–150 kg/m² 150–200 kg/m² 150–500 kg/m²
Kosten gering mittel hoch
Nutzung „Ökologischer Schutzbelag“ „Gestaltete Begrünung“ „Gepflegte Gartenanlage“